Lingenhöle Technologie
Geschichte
Geschichte
Geschichte

Geschichte

1973
Gründung der Firma NETSTAL MASCHINEN AG in Feldkirch – Gisingen
Geschäftsführer Komm.-Rat. Erich Lingenhöle

1980 sowie 1985
Ausbau der bestehenden Produktionshalle

1991
Management buy out Firma LINGENHÖLE TECHNOLOGIE GMBH durch Komm.-Rat Erich Lingenhöle.

1995
Bau einer neuen Halle für die Wärmebehandlung

1996
Einführung eines Qualitätsmanagementsystems nach DIN ISO EN 9001

1997
Bau einer neuen Halle für den Versand und die Warenannahme

1998
Errichtung einer neuen Halle für die Fertigung und Erweiterung der Wärmebehandlung

2001
Anbau eines neuen Bürogebäudes mit Empfangsbereich

2004
Übernahme der Firma EGENDER TURBINENBAU und Gründung einer eigenen Abteilung Turbinenbau bei Lingenhöle Technologie

2006
Erweiterung einer neuen Halle für die Schlosserei und eine zusätzliche Lagerhalle

2009
Übernahme der Geschäftsleitung durch DI (FH) Klaus Lingenhöle

2010
Kapazitätserweiterung der AICHELIN Kammerofenanlage

2011
Außenlagererweiterung mit 450m² Zelt
Verleihung des Carl-Georg-Weitzel-Preises an DI (FH) Klaus Lingenhöle

2012
Kraftwerk Meilenstein1: Picokraftwerk (2,3kW) mit Netzeinspeisung
Kraftwerk Meilenstein2: Ausrüstung einer Mineralwasserquelle

2013
MAE Vollautomatische Richtpresse

2014
Kraftwerk Meilenstein3: Abwasserkraftwerk in Churwalden (194kW)

2015
Einführung eines neuen ERP-Systems und Kauf eines Sandstrahlautomaten für die Wärmebehandlung

2016
Ehrung der ACR zum Kooperationspreis 2016 „Nitrierverfahren macht Werkzeuge langlebiger“

2017
neue 5m Gasnitrieranlage von KGO und dazugehörige Erweiterung der Gasversorgung

2018
Maschinenparkerweiterung um 3 Fertigungsmaschinen, zwei Lehrlingsmaschinen und einer neuen Waschmaschine für die Wärmebehandlung