Lingenhöle Technologie
Turbinenbau | Turbinenschaufeln
Turbinenbau | Turbinenschaufeln
Turbinenbau | Turbinenschaufeln
Turbinenbau | Turbinenschaufeln
Turbinenbau | Turbinenschaufeln
Turbinenbau | Turbinenschaufeln
Turbinenbau | Turbinenschaufeln
Turbinenbau | Turbinenschaufeln
Turbinenbau | Turbinenschaufeln
Turbinenbau | Turbinenschaufeln
Turbinenbau | Turbinenschaufeln

Mehr Energie aus Wasser.

Der Turbinenbau ist eine unserer Spezialitäten. Insbesondere die Pelton-Turbine wird von Lingenhöle Technologie seit vielen Jahren mit Erfolg genau nach Ihren Anforderungen und Parametern konstruiert und gefertigt – sowohl komplette Anlagen als auch einzelne Komponenten.

Die Pelton-Turbine ist eine Freistrahlturbine für Wasserkraftwerke. Sie wurde im Jahr 1879 von dem amerikanischen Ingenieur Lester Pelton konstruiert und nutzt raffiniert die Bewegungsenergie des Wassers. Dabei strömt das Wasser in einem Strahl mit sehr hoher Geschwindigkeit aus einer oder mehreren Düsen auf die Schaufeln des Laufrades. Vor der Düse herrscht ein hoher Druck, im Strahl selbst herrscht normaler Atmosphärendruck. Die potentielle Energie wird in der Düse vollständig in kinetische Energie umgewandelt, am Laufrad selbst ändert sich der Druck nicht mehr. Die Pelton-Turbine ist daher eine Gleichdruckturbine. Jedes der bis zu 40 Schaufelblätter ist in zwei Halbschaufeln („Becher“) geteilt. In der Mitte dieser Halbschaufeln trifft der Wasserstrahl aus den Düsen tangential auf und die Energie wird durch Impulsaustausch auf die Becher übertragen. Die Becher haben die Funktion, das Wasser in die entgegengesetzte Richtung umzuleiten, damit die kinetische Energie besser ausgenutzt werden kann. Der Wirkungsgrad einer Pelton-Turbine ist auch im niedrigen Teillastbereichen sehr hoch.

Kontakt
Weitere Fragen beantworten wir gerne:
E-Mail, T +43 5522 75451